Logos Life Evo XXS

Logos LIFE EVO XXS ist ein mehrspindeliges Bearbeitungszentrum, basierend auf dem Konzept einer Doppelportalmaschine mit vertikal angeordneten Spindeln.

Ein Werkstückspannsystem mit unabhängigen Doppel-, Mehrfachzangen erhöht die Flexibilität und steigert die Produktionskapazität, wobei alle sechs Werkstückseiten bei der Bearbeitung frei zugänglich sind.

DETAILS

Mit Logos LIFE EVO XXS sind folgende Bearbeitungen möglich:

  • Bohren;
  • Fräsen;
  • Zapfenschneiden;
  • Profilieren;
  • Bearbeitung und Austrennung von Glasleisten;
  • Bearbeitung von Sprossen und Klebesprossen;
  • Bogenfertigung in vorgefertigten Einzelelementen.

Abmessungen der bearbeitbaren Werkstücke.

Beschreibung

Maßeinheit

Anz.

Min. und max. Breite mit Standard Beladungspuffer

mm

40 – 350

Min. und max. Höhe

mm

15 – 150

Min. und Max. Länge automatisch mit jeder Spindel

mm

200 – 6300

Möglichkeit der Bearbeitung von verschiedenen min. Werkstücklängen durch Repositionierung der Zangen.

ja

 

BEMERKUNG: die o.g. Abmessungen gelten nur für das Bearbeitungszentrum “Logos LIFE EVO XXS”.
Wenn das Bearbeitungszentrum in Linie mit anderen Maschinen verbunden wird , können sich die Abmessungen ändern.

Technisches Datenblatt

Laden Sie das vollständige technische Datenblatt im PDF-Format herunter.

Download (PDF)

mehr Informationen

Werkzeugmagazin

Das horizontale-Werkzeugmagazin basiert auf einer elektrogeschweißten Stahlstruktur in Gestellausführung (RACK), die eine Längsbewegung (parallel zur Laufachse der Werkstückspannzangen X1… – …X8) über Kugelumlaufführungen ausführt.

Bei diesem zum Patent angemeldeten System kann gleichzeitig auf allen Spindeln das Werkzeug gewechselt werden, was die Totzeiten verringert und die Produktivität erhöht.

Ein Werkzeugplatz ist für die Presetting-Station (Werkzeug Be- und Entladung) reserviert.

Beschreibung

Maßeinheit

Maß/Anz.

RACK-Werkzeugmagazin für Werkzeuge mit Aufnahme nach DIN 69893

HSK-E63

1

Werkzeugplätze insgesamt mit Achsabstand 101,25mm

nr

128

Max. Masse je Werkzeug

kg

15

Gesamtmasse belastbar auf Werkzeugmagazin

kg

1.300

Max Länge der Werkzeuge

mm

234

Max Durchmesser der Werkzeuge  

mm

280

(Zum Patent angemeldet)

Unabhängige zangen

Unabhängige Doppelzangen zur Werkstückspannung – Achsen X1…-… X8
Die Doppelzangen zur Werkstückspannung, pneumatisch schließbar und mit unabhängiger motorisch angetriebener Längsverschiebung, wurden so dimensioniert und gestaltet, dass das Werkstück für die Bearbeitungswerkzeuge optimal zugänglich ist. Das Anfahren an die Kontur wird durch die speziell geformten Zangen auch für Werkstücke kleiner Abmessungen ausgeführt und extrem steife Spannung und Positioniergenauigkeit gewährleistet.

Konfiguration der Zangen

Die Werkstückspannzangen sind durch eine mehrkanalige CNC-Konfiguration und eine spezifische Software als unabhängige Interpolationsachsen gesteuert.
Dadurch entsteht eine weitere Flexibilität in der Kombination der simultanen Bearbeitungen zwischen den Spindeln, mit der Möglichkeit, die Produktionskapazität erheblich zu erhöhen.

Beschreibung

Maßeinheit

Maß/Anz.

Motorisierungen für Doppelzangen zur Werkstückspannung mit unabhängiger Längsverschiebung – Achsen X1.. – .. X8

 

St.

 

8

Effektive Werkstückspannzangen – Außenseite

St.

8

Effektive Werkstückspannzangen – Innenseite

St.

8

Pneumatikzylinder zum Antrieb der doppelten Spannzangen

St.

8

Spannkraft des Pneumatikkolbens je Doppelzange (8x)

N

2.827

Abstand zwischen den Werkstückspannzangen

unabhängig

und

variabel

 

Achsen X1, X2, X3, X4, X5,X6,X7,X8

Beschreibung

Maßeinheit

Maß/Anz.

Achsen X1…- …X8 – Übertragung der Bewegung durch Zahnstangenantrieb

 

 

Gesteuerte Achsen für die Zangenbewegung (X1.. -.. X8)

St.

8

Eilgang Achsen der Zangen

m/min

155

Beschleunigung Achsen der Zangen

m/s2

8

Anzahl der Linearführung und der Lager (X1 – X8)

8

Manipulator

Der Werkstücktransport innerhalb der Anlage durch den zum Patent angemeldeten Manipulator in Portalausführung, wird längs der Achsen Y und Z elektronisch gesteuert.

Durch die korrekte Dimensionierung und den Einsatz von Gantry Motorisierungen weist die Struktur hohe Genauigkeit in der Repositionierung, extreme Steifigkeit und hohe Handhabungsgeschwindigkeiten auf.

Die Ausführung mit Zangensystem ermöglicht folgende Handhabungsphasen:

  • Automatische Werkstückentnahme aus der Werkstückausrichtestation oder aus der automatischen Beladestation mit Ablage in den Zangen des 1. „Positioniervorgangs“;
  • Automatisches Werkstückhandling aus den Zangen des 1. „Positioniervorgangs“ in die gegenüberliegenden Zangen des 2. „Positioniervorgangs“;
  • Automatisches Werkstückhandling aus den Zangen des 2. „Positioniervorgangs“ in den Werkstückentladebereich.

Il manipolatore, in tempo “mascherato”, è in grado di preparare dal magazzino di carico i pezzi che dovranno essere lavorati successivamente, con lo scopo di minimizzare i tempi passivi.

Beschreibung

Maßeinheit

Maß/Anz.

Manipulatorzangen – Typ 1

St.

21

Manipulatorzangen – Typ 2

St.

21

Gantry-Motoren für Horizontalachse

St.

2

Gantry-Motoren für Vertikalachse

St.

2

Handhabungsgeschwindigkeit Horizontalachse

m/min

72

Handhabungsgeschwindigkeit Vertikalachse

m/min

34

(Zum Patent angemeldet)

Arbeitskopf

Pos. A1 – Y1, Z1 Achsen – Arbeitskopf – T1

Beschreibung

Maßeinheit

Maß/Anz.

Ausführung Spindelkopf

Gussstück

 

Elektrospindel mit Werkzeugaufnahme nach DIN 69893 Form E

HSK-E63

 

Flüssigkeitskühlung der Spindel

Ja

 

Werkzeugabspannung

hydraulisch

 

Spannungskraft

N

18.000

Max Gewicht des Werkzeuges

kg

15

Motorleistung bei 7.300 U/min [S1 – 100%]

kW

19

Motorleistung bei 7.300 U/min [S6 –   60%]

kW

24

Max. Motordrehmoment bis 7.300 U/min   [S6 –   60%]

Nm

31,4

Max. Drehzahl           

U/min

15.000

Hub Achse Y

mm

3.800

Eilgang Achse Y

m/min

74

Beschleunigung Achse Y

m/s2

4

Hub Achse Z

mm

555

Eilgang Achse Z

m/min

60

Beschleunigung Achse Z

m/s2

6

Pos. C5 – Y5, Z5, C, A Achsen – Arbeitskopf – T5C 

Beschreibung

Maßeinheit

Maß/Anz.

Ausführung Spindelkopf

Gussstück

 

Elektrospindel mit Werkzeugaufnahme nach DIN 69893 Form E

HSK-E63

 

Flüssigkeitskühlung der Spindel

Ja

 

Werkzeugabspannung

hydraulisch

 

Spannungskraft

N

18.000

Max Gewicht des Werkzeuges

kg

15

Motorleistung bei 7.300 U/min [S1 – 100%]

kW

19

Motorleistung bei 7.300 U/min [S6 –   60%]

kW

24

Max. Motordrehmoment bis 7.300 U/min  [S6 –   60%]

Nm

31,4

Max. Drehzahl           

U/min

15.000

Hub Schwenkachse (A-Achse) zur Werkzeugpositionierung

°

+/- 105

Eilgang Achse A

U/min

32

Beschleunigung Achse A

U/s2

1,4

Achse C mit Getriebe mit Motor-Reduziergetriebe für Schwenkung der

Aggregate (Bohrköpfe)

°

360,00

Eilgang Achse C

U/min

73

Beschleunigung Achse C

U/s2

20

Hub Achse Y

mm

3.800

Eilgang Achse  Y

m/min

66

Beschleunigung Achse Y

m/s2

10

Hub Achse Z

mm

555

Eilgang Achse Z

m/min

60

Beschleunigung Achse Z

m/s2

6

Be/Entladestation

Werkzeug-Presetting – Be/Entladestation 

Eine Werkzeug-Be/Entladestation mit pneumatischer Positionierung und Zange für die Werkzeugaufnahme bietet dem Bediener eine ergonomische und sichere Position für das Be- und Entladung der Werkzeugen.
Die Spindel der Maschine sorgt neben Entnahme und Ablage des Werkzeugs auf der Be-/Entladestation auch für Entnahme und Ablage der Werkzeuge im Werkzeugmagazin.

BITTEN SIE UM EIN ANGEBOT ODER EINE INDIVIDUELLE BERATUNG

Haben Sie Fragen, benötigen Sie weitere Informationen oder möchten Sie Kontakt mit uns aufnehmen? Verwenden Sie das untenstehende Formular.